Der Roboter „Nummer 5“ alias „Johnny 5“ war 1986 der Held im Film „Nummer 5 lebt!
Ein Kampfroboter der Firma NOVA Robotics wird vom Blitz getroffen und dadurch lebendig und friedliebend.
1988 erschien mit „Nummer 5 gibt nicht auf“ die Fortsetzung in den Kinos. Hier half der Roboter seinem Miterfinder Ben bei der Herstellung kleiner Spielzeugroboter… und genau so einen wollte ich immer haben, seit ich den Film Anfang der 90er Jahre zum ersten Mal gesehen habe. Leider wurden die nie offiziell hergestellt.

Im Jahr 2017 hatte ich großes Glück, ein inoffizielles Modell mit Fernsteuerung bei eBay zu finden. Das Modell entspricht optisch in etwa den Spielzeugrobotern aus Teil 2 und ist frei beweglich. Seitdem steht das schöne Teil in unserer Wohnzimmervitrine, wo ich es regelmäßig bewundere  🙂

Ende 2019 kündigte Nameless Media kurzfristig bei Facebook an, dass sie in wenigen Tagen eine limitierte Blu-Ray-Edition des ersten Teils auf den Markt bringen werden. Limitiert auf 222 Exemplare und mit einer „Büste“ des Nummer-5-Roboters aus Teil 1 mit etwa 25 cm Höhe. Also etwas kleiner als das, was ich schon hatte, dafür unbeweglich und ohne Elektronik…

Brauche ich sowas?!?
Ja!  😀

Vielleicht liegt es an der Limitierung, aber ich wollte auch diese Box haben. Immerhin ist das ein offizieller Release.
Überzeugt hat mich letztlich ein Unboxing-Video bei YouTube.

Die Entscheidung, ob ich auch diese Figur kaufen wollte, wurde mir jedoch schnell abgenommen. Der gesamte Warenbestand bei Nameless war am 16.12. bereits nach kurzer Zeit ausverkauft. Und ich habe das auch erst nach mehreren Stunden erfahren.

Mein Kumpel Ormau, der selbst schon seit langem nach so einer Figur sucht und auch diese Edition kaufen wollte, informierte mich aber am nächsten Tag, dass er in Österreich bei Pretz Media noch ein Modell ergattern konnte. Kostete zwar 10 Euro mehr, war aber eben halt auch noch nicht ausverkauft. Also schlug auch ich nochmal zu… und kurz darauf war sie auch dort nicht mehr verfügbar. Versendet werden sollte auch erst Anfang 2020. Also noch ein paar Wochen Zeit. Mal gucken, ob die Box dann überhaupt kommt. Aber man bleibt ja optimistisch.

Eine Woche später als ursprünglich angekündigt erfolgte dann aber doch die Versandbestätigung… und so war mein zweiter Nummer 5 am 14.01.2020 dann auch tatsächlich bei mir. Diesmal mit Laserkanone auf dem Rücken. Mein erstes Modell überließ mir ja die Wahl, so dass ich dort die Toolbox aus Teil 2 befestigte und ihm auch noch das Halstuch aus der Fortsetzung verpasste.

Bei genauerer Betrachtung scheint es sich bei der Büste allerdings um eine kleinere Version meines anderen Nummer 5 zu handeln. Das Design ist nahezu identisch (und damit leicht abweichend vom Original). Dennoch gibt es einige Unterschiede. Allem voran die Lackierung. Die Büste ist handbemalt in einer grauen Farbe, die etwas mamoriert wirkt. Quasi wie eine kleine Statue.
Die Figur ist unbeweglich und steht auf einem Podest mit der deutschen Aufschrift „Nummer 5 – Special Edition“. Mit Podest ist sie ca. 30 cm groß. Sie kann aber auch vom Podest gelöst werden, da sie dort nur mit Magneten gehalten wird. Dann ist sie noch ca. 25 groß… also etwas kleiner als mein anderer Nummer 5. Auch die Arme sind abnehmbar und halten ebenfalls durch Magneten.
Im Podest ist die Blu-Ray als Mediabook enthalten.

Das ganze Set kommt in einem etwas übergroßen Karton (44 x 34 x 27 cm), der wie das Cover gestaltet ist. Dazu gibt es ein Zertifikat für die Limitierung. Ich habe Nummer 154 von 222.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.