In „Zurück in die Zukunft II“ geht Marty am 21. Oktober 2015 ins „Café der 80er Jahre“ und bestellt eine „Pepsi Perfect“ – das Getränk der Zukunft.
Rund um den allgemeinen Hype um die Filme hat sich Pepsi im echten 2015 überlegt, die futuristischen Flaschen in einer auf 6.500 Stück limitierten Auflage am 21.10.2015 um 0:00 Uhr auf Walmart.com und Amazon.com für $20,15 zu verkaufen.
Leider ging dabei einiges schief. Die Webseite Pepsi.com, auf der die Produktlinks erscheinen sollten, war ständig überlastet und letztlich gelangten die Flaschen schon ca. 40 Minuten zu früh in den Verkauf und waren binnen weniger Sekunden komplett ausverkauft, so dass fast alle Fans, die pünktlich um 0:00 Uhr zuschlagen wollten, leer ausgingen. Kurz darauf wurden einige Flaschen zu Preisen um die $500 bei eBay angeboten und z.T. sogar verkauft.
Es folgte ein kleiner „Shitstorm“ der enttäuschten Fans. Bei Amazon.com gingen binnen weniger Stunden knapp 1.500 negative Bewertungen für den Artikel ein.
Am 22.10. entschloss sich Pepsi, die Beschwerden der Fans zu Herzen zu nehmen und tatsächlich noch einen 2. Run mit noch einmal 6.500 Flaschen herauszubringen. Am 03.11. um 15:00 (deutscher Zeit) sollte es auf Pepsi.com Links zu den Verkaufsseiten geben.
Tja, ab 14:57 war die Seite dann wieder nicht mehr erreichbar. Um 15:04 waren wiederum alle 6.500 Flaschen ausverkauft. Um 15:06 Uhr hat Pepsi den Amazon-Link bei Twitter gepostet… Da war es schon zu spät.

Die Fans waren entsprechend wieder einmal angepisst… ich selbst allerdings nicht, denn ich hab um 15:02 den Direktlink bei Facebook auf BTTF.com gefunden und tatsächlich eine erwischt. Da nur innerhalb der USA versendet werden sollte, hab ich vorher die US-Adresse eines Bekannten als Standardadresse hinterlegt… und hatte Glück.

Die Flasche ist nicht 100% so wie im Film. Die Form ist leicht schmaler (laut Pepsi produktionsbedingt), das Ettiket ist anders (laut Pepsi wollte man es der moderneren Zeit anpassen) und die Flasche enthält die notwenigen Aufdrucke für die Inhaltsangaben, denn in der Flasche ist tatsächlich Pepsi – allerdings die normale, die man auch sonst kaufen kann.

Verpackt wurde die Flasche in einer rohrförmigen Plexiglasbox, die wiederum in einem stabilen Versandkarton kam.

Auch in Brasilien gab es offizielle Pepsi-Flaschen. Diese konnte man bei einer Kinonacht am 21.10.2015 in diversen Kinos erwerben. Sie ist etwas größer als die US-Version, hat aber das gleiche Ettiket. Der Deckel enthält einen ausklappbaren Strohhalm – genau wie im Film. Ich habe eine brasilianische Pepsi gekauft, nachdem ich beim ersten USA-Verkauf leer ausging und noch nicht feststand, dass ich doch noch eine US-Version im 2. Lauf erhalten würde.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.